Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Grünes Spargelcarpaccio mit Erdbeerpesto

9. Mai 2016

_DSC0305Diese Woche geht es wieder los mit einer kleinen Serie und einer saisonalen Spezialität, dem Spargel.
Ich bin ein großer Fan von diesem Gemüse. Jedes Jahr, sobald er im Handel wieder angeboten wird, kaufe ich ihn wöchentlich in Großfamilien Vorratsmengen. Ob ein schnelles Mittagessen als Frittata (italienisches Omelett) oder als Antipasto, als Risotto, in Salaten oder den Rezepten, die ich euch diese Woche vorstellen möchte. Er schmeckt mir!

Wie gewohnt habe ich beim letzten Wocheneinkauf wieder Unmengen an Spargel in den Einkaufskorb gekauft.
Zu Hause angekommen war ich etwas verwundert, dass ich mich mal wieder in der Menge verschätzt habe. Mein Tipp – geht nie mit Hunger einkaufen und wenn euer Lieblingsgemüse gerade Saison hat, solltet ihr Freunde einladen, damit sich ein eventueller Großeinkauf auch wirklich auszahlt 😉
_DSC0138

Ich persönlich fand es nun nicht weiters schlimm, dass wir so viel Spargel auf Vorrat haben. So kann ich ein bisschen in der Küche experimentieren. Die Kinder waren anfangs, ich sag es ganz ehrlich, nicht so begeistert. Einerseits essen wir außerhalb der Saison kaum Spargel, andererseits habe ich ihn die letzten Jahre vorwiegend für meine Freunde gekocht, da ich bedenken hatte, dass er Lena und Livia nicht schmecken würde.
Wie bei vielen anderen Dingen auch, waren diese Bedenken sinnlos! Lena, die derzeit kein Fleisch isst, und Livia die Spargel noch nicht so richtig kannte, haben alles verkostet.

Das Carpaccio, das ich euch heute vorstellen möchte, ist Livias Favorit. Es schmeckt knackig und fruchtig. Von all den Speisen war es für sie bisher das beste Essen – wobei – den gebackenen Spargel mit der furchtbar guten Minzesauce, hat sie noch nicht verkostet – den gibt es nämlich morgen und am Freitag als Abschluss hier im Blog!

Grünes Spargelcarpaccio mit Erdbeerpesto

Zutaten:
1 Bund grüner Spargel
1 Handvoll Erdbeeren
3 EL Verjus (oder Aceto Balsamico Bianco)
1 EL Haselnussöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den grünen Spargel waschen und trocken tupfen. Ihr braucht diesen nicht schälen, jedoch die holzigen Enden bitte abschneiden.
Das Messer setzt ihr quasi quer zum Spargel an und schneidet ihn in dünne feine Streifen.
Die Erdbeeren klein hacken, mit Verjus, Öl, Salz und Pfeffer marinieren und im Kühlschrank kurz durch ziehen lassen.

Den Spargel auf Teller als Carpaccio anrichten und mit dem Erdbeerpesto marinieren.
Dazu passt perfekt ein italienisches Weißbrot.

Die Zettls Empfehlung:
Ich habe für das Carpaccio die Spargelspitzen NICHT genommen, sondern diese für eine feine Antipasto verarbeitet. Was ich gemacht habe werde ich euch morgen zeigen. Ich finde Erdbeeren und grüner Spargel passen wunderbar zusammen, jedoch solltet ihr nicht zu süße Erdbeeren nehmen und beim Verjus einen milden wählen.

Übrigens – ein Hinweis in eigener Sache!
Seit Freitag ist mein Muttertagskuchen (ein schmackhafter Erdbeerkuchen mit Stevia) Video auf Youtube zu sehen. Der Kuchen passt nicht nur für den Muttertag, sondern natürlich auch wunderbar zur kommenden Erdbeer Saison – könnt ihr diese auch kaum abwarten, so wie ich?

Keine Kommentare