Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Gefüllte Pilze mit Spargelpesto

11. Mai 2016
_DSC0213

Mit einer kleinen Verspätung gibt es heute meinen „Dienstags“ Blog.
In den letzten Wochen wurde mein Leben unerwartet mit einer neuen Aufgabe bereichert. Ich war die letzten zwei Jahre immer schon auf der Suche nach einer Küche, in welcher ich Kochkurse geben und experimentieren kann. Eine solche zu finden, die dazu allen Anforderungen entspricht, war hier in Graz in der Tat keine leichte Aufgabe.

Als ich dachte, dass sich nichts mehr finden würde, wurde ich von einem lieben Freund und Mentor darauf hingewiesen, dass es sehr wohl eine Küche gäbe, die genau meinem Profil entspräche.
Nicht mehr an Wunder glaubend, aber keine Möglichkeit auslassen wollend, begab ich mich daher zur Besichtigung jener.

Seither steht fest: die Küche und ich sind bereit ein Team zu werden.
Seit mehr als einem Monat sind wir am Erarbeiten eines passsenden Konzepts, treffen uns regelmäßig zu Zielführenden Gesprächen und wissen – wir passen super zusammen. Unter „wir“ meine ich natürlich nicht die Küche und mich, sondern das Team, das diesen Ort, in dem sich die Küche befindet, managet.

Wir lernen uns gerade erst kennen, haben spannende, innovative Projekte geplant und verstehen uns wirklich gut. Die Chemie passt, wie man so schön sagt. All das bringt mich sich, dass meine Tage kürzer werden, dass meine Zeit gezielt geplant werden muss und dass ich nun noch etwas flexibler sein muss, als ich bisher ohnedies schon war. Privatleben ahoi so zusagen.

Ich werde es wohl nie lernen die rosa rote Brille abzunehmen und das Leben, trotz aller Steine, die mir in den Weg gelegt werden, positiv zu sehen – wissend, dass sich eines lieben Tages all die Arbeit, all der Aufwand lohnen wird. Schon alleine deshalb, da ich Spaß daran habe.

Mein heutiges Rezept habe ich meiner lieben Kollegin Tanja versprochen.
Ich hatte ihr von meinem Vorhaben erzählt – jenem, was ich aus dem Spargel machen würde worauf hin Tanja meinte – oh, das sieht toll aus.
Sie hatte davon kein Foto gesehen, ich habe ihr das Essen nur beschrieben. Wir mussten beiden lachen, da ihr bewusst wurde, dass sie schon vom Erzählen Bilder im Kopf hatte. Ich fand das total herzig und schön.
Liebe Tanja – ich wünsche dir viel Spaß beim Nachkochen <3! Zutaten: 10 Stangen grüne Spargel
1 Packung Pilze
Pro Pilz eine dünn geschnittene Scheibe Speck
100 g Parmesan
60 g Schafskäse
5 EL Olivenöl
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Spargel von den holzigen Enden und von den Spitzen trennen (die Spitzen könnt ihr für das morgige Rezept verwenden!).
Den restlichen Spargel klein schneiden und 4-5 Minuten kochen. Das Wasser abseihen (aber bitte nicht wegschütten). Den Spargel in den Mixer geben, dazu das Öl, den Parmesan und das Wasser. Fein cremig pürieren und abschmecken.

Die Pilze von den Stielen entfernen und auf ein, mit Backpapier ausgelegtes Blech, platzieren. Danach mit Speck umranden und mit einem Zahnstocher verschließen. Die Pilze werden nun mit dem Pesto gefüllt und mit ganz wenig Schafskäse beträufelt.
Bei 170 °C Umluft werden sie zirka 10 Minuten gegart.

Mit grünem Salat servieren!
_DSC0356

Die Zettls Empfehlung:
Einen grandiosen Geschack könnt ihr dem Pesto schenken, wenn ihr einen etwas schärferen Pfeffer nehmt. Ich mag in diesem Fall den Kubeben Pfeffer sehr gerne. Sein Aroma gibt eurem Gericht den perfekten „Pfiff“!

Keine Kommentare