Archives

Die Zettl kocht, Leibspeis

Leibspeis Nr 45

22. April 2021

Faschierte Fleischspießchen und mini kleine Gewürzkunde

Ich oute mich als kein Fan des Grillens! Irgendetwas drang, wahrscheinlich, in meiner genetischen Veranlagung nicht durch, aber mit einem „netten Grillnachmittag“ könnt ihr mich jagen. Es sei denn, es ist so ein richtig cooles amerikanisches Barbecue mit all dem Zeugs das gut und giftig (für den Körper ist) – irgendwo am Strand oder an einem netten See. Also unbedingt am Wasser, wenn schon!

Wie auch immer, hin und wieder, dann, wenn netter Besuch zu uns kommt – so wie letzten Sommer, tu ich so, als würde ich grillen wollen und hab dann die Kohle zu kaufen vergessen. Also wird das Essen in der Pfanne gebraten. Schmeckt eh ähnlich, finde ich.

Meine Spießchen mit Faschiertem sind an sich nichts das ihr nicht kennt. Davon gehe ich mal aus. Jedoch ist es immer eine Frage des „wie ist das Essen gewürzt“ und da ich immer noch gefragt werde, was denn Schabzigerklee sei und wie ich Faschiertes würzen würde, hier ein paar Ideen:

Baharat – für mich DAS Gewürz für Faschiertes. Ihr bekommt es im gut sortieren Gewürzladen. Tipp: Wichtig ist, es sollte nicht gesalzen sein. Generell nehme ich bevorzugt Gewürzmischungen OHNE Salz. Salz trocknet die Speisen aus, viele vertragen nicht zu viel Salz – meine Tante zum Beispiel darf gar keines essen. Außerdem salze ich bevorzugt selbst nach und – wenn eine Gewürzmischung mit Salz „gestreckt“ ist, dann ergibt es einen anderen Kilo Preis.

Schabzigerklee – eigentlich ein Gewürz aus Südtirol das für Vinschgerl verwendet wird. Ein lieber Freund hat mir dazu eine wunderschöne Kindheitserinnerung erzählt. Für ihn ist Schabzigerklee der Duft seiner Kindheit… aber wieso das so ist erzähle ich euch in einem anderen Blog. Für mich ist der Duft vom Schabzigerklee von Frühling, Wärme, grüne Wiesen geprägt. Ihr solltet ihn jedoch sehr sparsam einsetzen. Er passt in Kombination zu einem aromatischen milden Pfeffer, Petersilie, Feta.

Rosmarin – geht immer im Faschierten und macht es „südlicher“ und leichter.

Orangenschale – frisch gerieben – nur ein Hauch davon. Probiert es aus – vielleicht in Kombination mit Rosmarin, Pfeffer und Pimenton.

Pimentón de la Vera – geräucherter Paprika – jedoch ist Vorsicht geboten – zu viel davon macht euer Essen bitter. Lieber weniger nehmen, abschmecken und dann noch etwas zugeben, wenn ihr meint, dass es zu wenig ist.

Pfeffer – allen voran der Urwaldpfeffer (Voatsiperifery) – der geht immer. Vielleicht darauf achten, dass er Bioqualität hat. Dieser Pfeffer hat ein Aroma, das ihr nie wieder vergessen werdet! Er ist etwas schärfer, erdig und macht aus jedem Gericht etwas ganz Spezielles. Ich mag auch den Kubeben Pfeffer sehr gern, jedoch verklebt dieser schnell mal die Pfeffermühle. Er ist Pfeffer des Jahres 2016 (was es nicht alles gibt…). Ihm wird eine heilsame Wirkung nachgesagt (entzündungshemmend und konzentrationsfördernd). Außerdem sollte er fixer Bestandteil in jeder köstlichen Gewürzmischung des „Ras el Hanout“ sein. Über Pfeffer werde ich noch einen eigenen Blog schreiben. Es gibt so viele spannende Sorten. Außerdem mag ich seine Klarheit und mit unter „leichte“ Dominanz in den Speisen. So weit so gut.

Ich fülle Faschiertes übrigens auch gerne mit Feta und würze es mit Rosmarin. Dieser kommt in Folge auch in das Gemüse und ein paar der Nadeln auch in mein Gin Tonic.

Die Zettl kocht, Leibspeis

Leibspeis Nr 44

20. April 2021

Bento me again and again and again…

Ich glaube das Thema ist eines das bleibt. Gestern habe ich extra ein Küchenkasterl für meine neuen Bento Boxen frei gemacht. Ich liebe es Boxen zu kaufen. Entweder finde ich eine nette bei willhaben oder in meinem Lieblingsladen in der Grazer Innenstadt. Spielzeugladen für Erwachsene nenne ich es scherzhaft und ja – ich weiß, damit meinen viele bestimmt eine andere Art von Geschäft, aber ich kann euch garantieren – in dieser Art Laden habe ich noch nie eine Bento Box gesehen 😉.

Eine Bento Box zu befüllen verlangt jedenfalls viel Kreativität und „fuzzel“ Arbeit. Sprich kleine Schälchen befüllen und so in der Schachtel platzieren, dass es ansprechend aussieht, jedoch auch nichts umkippen kann und jeder Millimeter gefüllt ist, ist kein leichtes Unterfangen, aber mit der Zeit klappt es immer besser. Vor allem – ich möchte es, also schaffe ich es auch.

Bento Box mit rohem Rotkraut, Mango und kreativen Maki

Da noch kein Stern vom Himmel gefallen und ich im Blog auch zeigen möchte, dass nicht immer alles 100% funktionieren muss und kann, werde ich im Anhang ein paar Fotos rein stellen die meine Ungeschicklichkeit zeigen…

Wieso nun Bento und nicht Jausen Box?

Weil Bento mehr ist als eine Jause. Im www findet ihr unendlich viele Erklärungen wie ein Bento gestaltet werden soll. Was mir daran gefällt, dass es mehr als eine Jause, aber weniger als ein zu sättigendes Mittagessen ist. Vor allem sind die Boxen meist unterteilt und somit bleibt wenig Platz für die einzelnen Portionen. Ich halte mich auch gern an die Farbgestaltung: weiß, gelb, rot, grün und schwarz sollte in eurer Box immer vorhanden sein.

Bento Box mit köstlichem, scharfem Gurkensalat, Chicken Sandwich, Rotkraut Salat mit Mango, Schokokuchen und Walnüssen

Wenn ich einkaufen gehe ist mein Blick nun auf die Farben gerichtet, die ich für meine Box brauche. Vielleicht ein bisschen schräg, aber mir macht es Spaß. Jedoch lässt sich nicht jede Box unterteilen weshalb ich bei meinen ersten Versuchen der Farbgestaltung den Vorrang gegeben. Das ändert sich nun im Laufe der Zeit. Dies, meine Lieben ist ja auch ein Food Blog, also verrate ich euch natürlich auch meine Rezepte zu den Gerichten.

Heute:

Gegrillte Radieschen

Ich werde sie nie wieder anders essen!

Radieschen waschen, trocknen und in Öl/Butter bei mittlerer Hitze anbraten. Ich gebe je nach weiterem Gebrauch noch Zwiebeln, Pilze und Gewürze dazu. Was in meiner Küche speziell beim Gemüse täglich verwendet wird ist eine Prise Schabzigerklee. Ich liebe das Aroma! Zu den Radieschen passt auch ein milder Pfeffer gut. Er darf ruhig etwas dominanter sein, aber scharf sollte er nicht sein. Auch geräucherte Gewürze harmonieren top mit gebratenen Radieschen.

Mal abgesehen vom Bento passen sie auch in Burger oder als Beilage zu gegrilltem Zeugs hervorragend. So als Empfehlung, solltet ihr mit Bento nicht viel am Hut haben. Übrigens die getrocknete Hibskusblüte liegt nicht ohne Grund in der Mitte vom Reis! Lachs und Radieschen ist so köstlich, dazu noch erfrischenden Mango Salat mit Petersilie, mariniert mit Sesamöl und Reisessig, gewürzt mit Furikake. Ich mein, ich glaub schon, dass ich gut kochen kann, aber langsam entdecke ich, was ich wirklich gerne koche und das schmeckt dann auch so richtig gut!

Bento Box mit Bärlauch Sandwich, Nüssen und Mango und gefüllten Palatschinken

Bento Box mit Rote Rüben/Kichererbsen Nockerl und gebratenem Mais auf Rucola
Die Zettl kocht, Leibspeis

Leibspeis Nr 43

17. April 2021

Waffeln mit Schlagobers und Erdbeeren

Eigentlich ist es Livias Leibspeis. Waffeln einmal mit allem das Süß ist bitte. Dazu Erdbeeren. Heute, nachdem dieser Tag etwas energiegeladen gestartet war, hat sie diese kleine Köstlichkeit sogar zum Frühstück ans Bett bekommen. Ich verwöhne meine Kinder total gern. Das macht mir Spaß!