Die Zettl kocht, Saures

Thunfisch Cocktail

18. Dezember 2015
_DSC0472

Mein Computer war im Krankenhaus!
Tut mir leid, dass ich euch am Mittwoch nicht wie gewohnt einen Blogeintrag geschrieben habe, aber mein Computer war im Krankenhaus. Er hatte sich einen Virus eingefangen. Was anfangs nach einer Kleinigkeit aussah, entpuppte sich später als eine etwas größere Angelegenheit.
Nun ist er wieder fit und wir können als Team gut miteinander arbeiten. Scheinbar besser als je zu vor.

In weniger als einer Woche ist der 24.12. Lena und Livia fiebern diesem Tag schon sehr freudig entgegen. Um sie ein bisschen auf andere Gedanken zu bringen, mache ich alles mir mögliche um sie abzulenken. Am letzten Wochenende zum Beispiel sind wir gemeinsam mit Christoph und seinem Sohn auf zwei wunderschönen Adventmärkten gewesen. In Bruck an der Mur und in Frohnleiten – das ist ein kleiner Ort nahe bei Graz.

Wir hatten sehr viel Spaß beim gemeinsamen Erkunden der einzelnen Hütten. Es gab viele handgemachte Kunstwerke zu bestaunen. Das gefällt mir an diesen kleinen Märkten so gut. Hier spielt das Handwerk noch eine große Rolle. Es war insgesamt ein sehr idyllischer Tag, den wir mit einem guten Essen ausklingen ließen.

Da heute schon Freitag Nacht ist und ich mittwochs eigentlich immer Vorspeisen und Kleinigkeiten poste, habe ich mir folgendes überlegt: Heute bekommt ihr ein Vorspeisen Rezept – genauer gesagt jenes, das ich am Montag bei der gemeinsamen Weihnachtsfeier für Carina und mich servieren werde! Natürlich musste ich vorher einen Probelauf machen, um zu wissen wie diese Kombination schmecken könnte. Ein paar Zutaten sind dabei, die ich immer wieder gerne verwende. Ich denke mal, das hat jede Familie. Man probiert gerne neue Rezepte, neue Ideen aus, aber letztlich nimmt man dazu auch Gewürze, Lebensmittel oder Saucen, die man gern mag. So entstehen meist auch die schmackhaftesten Rezepte, möchte ich einmal hier anmerken!

Morgen werde ich euch mein Lieblingsrezept bloggen. Es sind Rinderstreifen mit diesem gefährlich guten, aber sehr scharfen Saté Gewürz. Ich liebe es und möchte es für Papa und mich am Heiligen Abend als Vorspeise machen. Im Wok mit Glasnudeln – aber gut, das kommt morgen!
_DSC0453

Thunfisch Cocktail im Glas
Rezept:
Zutaten:
2 Dosen Thunfisch (oder natürlich frischer Thunfisch – ca. 200 g)
10 Stück eingelegte Zwiebeln (die kleinen)
10 Stück Kapern
5 Stück getrocknete Tomaten
½ Bund Petersilie
1 Becher Sauerrahm
100 Mascarpone
1 Schuss Zitronensaft
Salz
Kubebenpfeffer
Granatapfelkerne zur Deko

Zubereitung:
Den alle festen Zutaten klein hacken. Danach den Thunfisch mit Sauerrahm, Mascarpone, Zitronensaft, Salz und Pfeffer mischen.
Die Kapern mit den Zwiebeln mischen und die Tomaten mit der Petersilie.
Nun in einem Glas Schichtweise anrichten. Wir haben zuerst gehackten Tomaten genommen, dann die Zwiebeln und zum Schluss den Thunfisch. Nochmals ein bisschen Zwiebeln darüber und zum Schluss ein Klecks Thunfischcreme. Mit Granatapfelkernen sieht das ganze sehr fein.
_DSC0481

Die Zettls Empfehlung:
Ich nehme gerne Thunfisch aus der Dose, diesen haben wir immer zu Hause. Die getrockneten Tomaten könnt ihr in Öl eingelegt kaufen. Ich habe im Großmarkt vor einigen Monaten 1 kg gekauft – nicht in Öl eingelegt. Daher muss ich sie vorher in Wasser einlegen und danach mit Öl vermischen.
Der Kubebenpfeffer ist nur eine Empfehlung! Seitdem ich im Gewürzladen arbeite habe ich meine Liebe zu Pfeffer entdeckt und verwende aus diesem Grund immer wieder gerne anderen Pfeffer.

Keine Kommentare