Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Rindfleischsaté mit Glasnudeln

19. Dezember 2015
_DSC0490

Die letzten Tage sind sehr emotional gewesen…
Irgendwie ist das die Zeit vor Weihnachten immer. Meine Kinder sind schon sehr nervös, da ihre Wunschlisten immer recht lang sind, ich bin nervös, da ich mir IMMER bis zum 23.12. Zeit fürs Geschenkekaufen lasse und meine beiden Hunde sind nervös, da wir kaum noch Zeit für sie haben. Alle sind mit den Gedanken in ihrer kleinen Welt. Ich merke das auch wenn ich in die Stadt fahre. Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich die letzten zwei Wochen vor Weihnachten sicher nicht in die Innenstadt gehen werde, alles meide, das mit Menschenansammlungen zu tun hat und versuche innerlich zur Ruhe zu kommen.

Das mit dem Vornehmen ist so eine Sache….

Spätestens rund um den 15.12. bin ich dann wieder in er Realität angelangt und weiß, dass es einfach unmöglich sein wird. Ich bin zu schlecht organisiert, meint meine Mama immer wieder belehrend. Recht hat sie ja, aber so bin ich nun mal. Wenn ich könnte wie ich wollte, würde ich ganz anders. Wie auch immer, ich will euch nicht in eurem Vorweihnachtsstress mit meinen Problemchen anjammern.

Dieses Wochenende kommt erstmal Mama mit meinem Stiefpapa und der Tante Traude zum Essen und ein bisschen Weihnachten feiern, nach Graz. Am Nachmittag geht es dann zum Bruder und abends werden die Kinder und ich gemeinsam ein bisschen in die Stadt bummeln. Dort ist einiges los und das wollen wir erkunden.
Wie angekündigt blogge ich heute statt gestern eines meiner absoluten Lieblingsessen.
_DSC0484

Rindfleisch Saté mit Glasnudeln
Rezept:
Zutaten:
500 g Rindfilet
2 EL Kokosöl
2 EL Worcestershiresauce
2 EL Honig
2 EL Verjus (oder Apfelessig)
Gemüse (Paprika, Karfiol, Sojasprossen…)
150 ml Wasser (oder Suppe)
4 EL Saté Gewürzmischung
150 g Reisnudeln
_DSC0504

Zubereitung:
Rinderfilet in feine dünne Streifen schneiden und mit der Gewürzmischung und der Worcestershiresauce marinieren. 1 Stunde im Kühlschrank ziehen lassen. Das Gemüse ebenso in Streifen schneiden. Im Wok das Kokosöl erhitzen, die Rinderfiletstreifen scharf anbraten, wieder entnehmen und zur Seite stellen. Das Gemüse ebenso anbraten. Mit dem Fleisch vermischen, ein bisschen Honig und Verjus zugeben, einreduzieren lassen und mit Wasser ablöschen. In der Zwischenzeit die Reisnudeln laut Packung zubereiten.
Gemeinsam mit dem Fleisch anrichten.

Die Zettls Empfehlung:
Die Gewürzmischung bekommt ihr in jedem Asialaden und auch in ausgewählten Gewürzspezialitäten Läden. Ich habe gestern auf die Uhr geschaut, ich habe genau 30 Minuten gebraucht, um dieses Gericht zu kredenzen. Ich will damit zum Ausdruck bringen, dass man frisch kochen kann und es wirklich nicht lange dauern muss. Worauf ihr achten solltet ist die Qualität vom Fleisch und den Gewürzen. Darauf lege ich zum Beispiel sehr großen Wert!

Keine Kommentare