Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures, Süsses

Livias Porridge

19. August 2015
DSC_0435

Neues probieren mit dem Dörrautomat

Die Kinder und ich sind am Wochenende der Jausen- und Frühstücksfrage ein bisschen auf den Grund gegangen. Wir wollen keinesfalls unvorbereitet in das neue Schuljahr gehen und haben gemeinsam beschlossen, dass wir uns nun Essenspläne für Frühstück und Jause machen werden.
Das erleichtert das Einkaufen und das Vorbereiten für die ganze Woche.

Wir haben lange überlegt, was uns schmeckt und was man bereits am Sonntag so vorbereiten kann. Somit wären in der Früh nur zwei bis drei Handgriffe notwendig und alles ist fertig. Was wir drei festgestellt haben – eine gute Organisation und Listen sind das A und O.
Wesentlich sind auch Lebensmittel, die mindestens eine Woche haltbar sind. Für mich ist die Verpackungsfrage eine wichtige. Ich bin keine großer Fan von Plastik, daher wird unser Frühstück in Gläser abgepackt und die Jause in eine Box, die täglich neu befüllt werden kann.

Lebensmittel länger haltbar machen und diese als Frühstück oder als Snack anzubieten, ist ein Thema, das mich schon länger beschäftigt. Besonders jetzt im Sommer, wo das Obst so reif und saftig ist, möchte ich neben Marmeladen natürlich auch noch anderes probieren.
Daher habe ich mir einen Dörrautomat von Julias Mama ausgeliehen. Wenn es mir gefällt, dachte ich, werde ich mir auch einen solchen zulegen. Und ich kann euch sagen – er gefällt! Seit drei Tagen mache ich nichts anderes, als Obst und Gemüse zu dörren.

gedörrte Früchte:
DSC_0422

gedörrte Weingartenpfirische und Bananen:
DSC_0391

DSC_0403

Es ist unglaublich, wie einfach das geht und wie gut das Obst auch in gedörrtem Zustand schmeckt. Somit perfekt für unser Frühstück!
Bei neuen Rezepten für meine Kinder ist mir eine Meinung sehr wichtig: Jene von Livia – sie ist sehr heikel. Lena hilft bereits mit und kostet meist während des Kochens….
Heute haben wir uns mit dem Thema „unser perfektes Frühstück“ beschäftigt.

Livia liebt Porridge. Ich war anfangs ganz verwundert und dachte, ich hätte ein anderes Kind neben mir sitzen. Ich wollte schon fragen, wie das Mädchen heißt! Sie meint es jedoch ernst. Ihr schmeckt ein Brei mit frischem Obst gut.
Somit ist das Thema für den heutigen Blog auch ein ganz klares – Livias Porridge Rezept (mit Trockenfrüchten).

Dinkel Flocken:
DSC_0371

Cashew-Kerne:
DSC_0374

Livias Porridge
Für 5 x Frühstücken

Zutaten:
Gesamt für die Woche

6 EL Dinkel Flocken
6 EL Dinkel Kleie
6 EL Amaranth gepufft
6 TL Braunhirse gemahlen
5 EL Cashew-Kerne
Pro Frühstück frisch gemacht:
200 ml Milch
2 EL Honig
Getrocknete Früchte nach Wahl

Amaranth gepufft:
DSC_0378

Braunhirse:
DSC_0366

Dinkel Kleie:
DSC_0380

Zubereitung:
Die Trockenen Zutaten in eine große Schüssel mischen und in einer Dose aufbewahren.
Das ist unsere Grundmischung – von dieser leitet sich dann täglich je nach Gusto das Frühstück ab.
Die Milch mit dem Honig erwärmen und 3-4 EL der Grundmischung einrühren. Zirka zehn Minuten verrühren – bis ein Brei entstanden ist. Man kann in diesen natürlich auch einmal 1 EL Trinkschokolade oder anderes einrühren.
In einer Frühstücksschale anrichten und mit Trockenfrüchten garnieren.

DSC_0448

Die Zettls Empfehlung:
Mir ist immer sehr wichtig, dass die Kinder warm frühstücken, daher bekommen sie den Porridge warm. Meine große Tochter mischt sich immer wieder neue Kreationen und portioniert sich diese bereits für die ganze Woche in einzelne Gläser. Da sie ihr Frühstück selbst macht, nimmt sie nur die Milch aus dem Kühlschrank, gibt die Portion der Müslimischung aus dem Glas in die erwärmte Milch und genießt dann ihr Frühstück.

PS: Mit diesem Lied werden meine beiden Mädchen nun immer geweckt:

2 Kommentare

  • Reply raspberriesandlimes 27. August 2015 at 19:59

    Wie lecker das aussieht! Da freue ich mich direkt schon auf morgen früh, da gibt es wieder porrifge für mich 😀
    Liebe Grüße!
    raspberriesandlimes

    • Reply Sabine Zettl 28. August 2015 at 9:39

      Hallo Rasperberriesandlimes,

      Ich war gerade auf deinem Blog – er gefällt mir gut! Bei uns kommt der nächste Porridge zu Schulbeginn wieder auf den Tisch – derzeit bevorzuge die Kinder Obstkuchen zum Frühstück ;)! Liebe Grüße, Sabine

    Schreibe einen Kommentar zu Sabine Zettl Abbrechen