Die Zettl kocht

Bester Topfenkuchen ever!

16. August 2015
DSC_0345

Gestern sind die Kinder wieder aus dem Urlaub mit Papa und Oma gekommen. Ja, ich habe sie sehr vermisst und bin so dankbar, dass wir wieder zusammen sind.

Aus Vorfreude auf das Wiedersehen wollte ich den Mädchen natürlich kulinarisch eine Freude machen und stand aus diesem Grund am Freitagabend besonders lang in der Küche. Für Lena musste es Pasta mit Ragú. Ich glaube das würde sie sogar schon zum Frühstück essen, würde ich es ihr anbieten 😉

Livia bat mich vor der Abreise endlich mal wieder diesen tollen Topfenkuchen zu backen. Letzte Woche ging es sich Woche leider nicht mehr aus, daher versprach ich, dass ihr einen backen werde, sobald sie wieder zu Hause ist.
DSC_0326.NEF

Dieser Kuchen gehört zu meinen „Standards“ – einmal probiert und immer wieder gebacken. Zu dieser Jahreszeit passt er perfekt, da er sehr „leicht“ ist und geschmacklich alle anderen Topfenkuchen, die ich bisher versucht habe, in den Schatten stellt.

Bester Topfenkuchen in Town – und darüber hinaus ;-):
Davon werden 4 Personen satt

Zutaten:
800 g Strudeltopfen
250 g zimmerwarme Butter
200 g Staubzucker
130 g Grieß
5 Eier getrennt in Eigelb und Eiweiß
1 Packung Vanillepudding
½ Packerl Backpulver
½ TL gemahlene Vanille oder Tonkabohne
DSC_0317

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker schaumig rühren und je ein Eigelb nach dem anderen unter die Masse schlagen. 2 Minuten cremig rühren. Alle weiteren Zutaten wie Vanillepudding, Backpulver und Grieß und letztlich den Topfen zugeben und kräftig weiter rühren. Zum Schluss das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
Die Masse in eine Form füllen und im Backrohr bei 180°C Umluft ca. 40 Minuten backen.

DSC_0334

DieZettls Empfehlung:
Strudeltopfen passt hier perfekt, da er etwas körniger ist, als der gewöhnliche, den ihr aber natürlich auch verwenden könnt. Vanillepudding – nie hätte ich gedacht, dass der in das Rezept passt und einfach so unter die Zutaten zu vermengen ist.

Keine Kommentare