Die Zettl kocht, Saures

Süßkartoffelcremesuppe

18. Februar 2016
_DSC0634

Ich finde diese kalte Jahreszeit eignet sich perfekt für Speisen die so richtig den Körper erwärmen, die uns gut tun und uns Kraft für das kalte Nass geben, das uns im Freien erwartet.
Aus diesem Grund habe ich diese Woche 3 Gerichte zusammengestellt, die zum einen unsere Seele wärmen, die ein bisschen an den Süden erinnern und die zum anderen so richtig gut schmecken und ein bisschen üppiger ausfallen.

Beginnen möchte ich mit einer Süßkartoffelsuppe. Wir essen gerade im Winter sehr gerne Cremesuppen. Mit den richtigen Gewürzen kann man aus einer ganz einfachen Süßkartoffelsuppe eine herrliche sättigende Speise kredenzen.
Lena mag es, wenn wir gemeinsam in der Küche ein bisschen experimentieren und sie mithelfen darf. Ihr macht das Spaß und mir hilft sie, da Lena wieder einen ganz anderen Blick auf die Produkte hat.
Genau aus diesem Grund bin ich sehr dankbar, dass wir viele Rezepte gemeinsam probieren. Mit ihren 13 Jahren hat sie einen sehr gut ausgeprägten feinen Geschmackssinn und weiß genau was sie will und was ihr schmeckt. Sie kennt sich mittlerweile so richtig gut mit Gewürzen aus. Deshalb habe ich auch das Gefühl, dass ich mich unendlich gut mit ihr austauschen kann und manchmal sogar von ihr lerne. Mag sein, dass ich die Technik besser umsetzen kann, aber ihr Feinsinn für Geschmack ist unumstritten großartig!

Süßkartoffelcremesuppe
Rezept:
Davon werden 4 Personen gut satt
Zutaten:
4 große Süßkartoffeln
1 große Zwiebel
1 Apfel
2 EL Kokosöl
½ Dose Kokosmilch
Ca 500 ml Liter Gemüsesuppe
1 Becher Creme Fraîche
1 MSP Galgant oder
1 TL frisch gehackten Galgant
1 MSP Curcuma
Hibiskusalz
Kubebebenpfeffer (oder ein anderer feiner Pfeffer)
Schwarzbrot vom Vortag (würfelig geschnitten und kurz angeröstet)

Zubereitung:
Die Süßkartoffeln bis sie gar sind dämpfen und schälen und klein würfelig schneiden. Die Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden, ebenso den Apfel. Zuerst die Zwiebel, dann den Apfel im Kokosöl kurz anbraten und mit der Suppe ablöschen. Die Süßkartoffel zugeben, kurz aufkochen lassen, danach den Kokosmilch und die Gewürze beimengen und nochmals auf kleiner Flamme ca. 10 Minuten köcheln.
Mit dem Zauberstab (Mixer) die Suppe pürieren und in Suppentellern anrichten.
_DSC0630

Die Zettls Empfehlung zu diesem Rezept:
Durch das Dämpfen bleiben im Gemüse viele Nährstoffe enthalten, daher mache ich das bei vielen Gerichten so. Probiert es aus, ihr werdet sehen, dass der Geschmack der Suppe viel intensiver zur Geltung kommt!

Keine Kommentare