Die Zettl kocht, Veranstaltungen

Street Food Market Graz

28. Juni 2015
11406285_1438251416484470_6935583319242120653_o

Das Dornröschen wurde wach geküsst!

Ich sitze hier vor meinem Laptop und komme aus dem „Grinsen“ nicht raus. Als diese Veranstaltung angekündigt wurde, meinte ich zu meinen Freunden – endlich tut sich etwas in Graz, ich wette, das wird der volle Erfolg.
Als ich am Freitagabend am Lazarettgürtel ankam, traute ich meinen Augen nicht. Das Wetter hat gepasst, Anna und Stefan haben ohne Pause an einem reibungslosen Ablauf gearbeitet und die Aussteller waren einfach grandios.

Liebe Leser – bitte verzeiht mir, wenn ich nun nicht wie eine „Kritikerin“ an das Erzählen dieser Veranstaltung heran gehe, sondern einfach emotionsgeladen meine Eindrücke schildere!
11393716_1438251359817809_3881584475714919845_o

Eigentlich wollte ich selbst bei dieser Veranstaltung als Ausstellerin mitmachen – konnte dann jedoch nicht, da ich für dieses Wochenende das Geburtstagsfest meiner Tochter geplant hatte. Mittlerweile bin ich doch sehr froh, dass ich mir zuerst einmal anschauen wollte, ob ich dem gewachsen bin oder ob es doch eine Nummer zu groß für mich wäre. Nun weiß ich, es wäre eindeutig eine Nummer zu groß für mich.

Der Andrang beim Eingang war enorm, man musste an die 20 Minuten anstehen. Ich gebe zu, ich habe mich ein bisschen vorgeschummelt, da ich es kaum erwarten konnte, Anna und Stefan zu sagen, wie sehr ich mich über diesen großen Erfolg freue.
Es war ein sehr schönes und glückliches Wiedersehen, glücklich im Sinne von „DANKE GRAZ“. Die beiden waren sichtlich sehr erfreut von so viel Zuspruch für ihre Veranstaltung.
Zunächst wusste ich nicht, wo ich beginnen und was ich zuerst verkosten sollte. Es gab so viele spannende Gerichte, an einigen Standeln standen die Leute Schlange, sprich man musste etwas Geduld mitbringen, aber diese zahlte sich aus.

Ich begann in der Halle, wo von Rohkost, Salaten, Suppen im Glas über Gewürze, bis hin zu Torten und Pralinen alles angeboten wurde, das die Grazer Szene so wunderbar belebt.
Im Freien ging es richtig heiß her. Die Satay Spieße von Vietnamese Food Stand haben es mir besonders angetan. Ebenso der grandiose Kamutbrot Fishburger. Auf diesen hatte ich mich schon im Vorfeld gefreut und wurde absolut nicht enttäuscht. Ein Geschmackserlebnis ab dem ersten Biss.
11270540_1438251323151146_4283865673019386906_o

Ich war so angetan von der Stimmung und überhaupt den ganzen Standeln, den Menschen, der Musik… so sehr, dass ich zur Wiederholungstäterin wurde.
11118625_1438252669817678_8654741539246301670_o

Samstags radelten meine große Tochter und ich nochmals kurz entschlossen zum Market und gönnten uns noch ein feines Frozen Yoghurt mit Crunchy Nüssen aus dem Hause „Parks“, einem meiner Grazer Lieblingslokalen. Lena wollte gar nicht mehr weg – sie war total begeistert von den Ausstellern und der Vielfalt.
Schade, dass dieser Markt nur an diesem einen Wochenende stattfand. Ich finde, man könnte gerne öfters Ähnliches veranstalten. Hier in Graz findet sich eindeutig das richtige Publikum und auch – noch wichtiger – die richtigen Aussteller dafür.
11406724_1438257676483844_2765285665116525632_o

Bei einer Person muss ich mich besonders bedanken – Günther Kubiza – ich hatte angefragt, ob ich seine Fotos für meinen Blog verwenden darf und nach einem sehr netten Telefonat, gab er mir die Freigabe dazu.

Keine Kommentare