Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Rindssuppe mit Leberknödel

17. Oktober 2014
DSC_0093

2010 haben wir uns quasi über das Kochen kennengelernt – wenige Wochen später, beim ersten persönlichen Treffen, war es „colpa di fulmine“ und einige Monate später zog es mich endgültig und der Liebe wegen, nach Graz.

Mittlerweile und nach einigen, sagen wir mal ganz salopp, turbulenten Monaten, haben wir für uns einen Weg des Beziehungslebens gefunden, der uns beiden passt. Jeder hat seine eigene Küche, seinen eigenen Wohnraum und doch ist dieser in unmittelbarer Nähe zueinander.

Horst ist Genießer, ist sehr angetan von gutem Essen und probiert sehr gerne Neues aus. Das ist auch unser gemeinsamer Nenner.

Im Leben außerhalb der Küche beschäftigt er sich mit der Forschung und Entwicklung für erneuerbare Energien im Umwelttechnologischen Bereich. Dazu hat er 2014 auch den Master in Energie Autarkie Engineering und Management erfolgreich abschlossen. NUn aber zum eigentlichen Thema, dem  Kochen.

Horst wird mich in Zukunft beim Kochen von traditionellen Speisen unterstützen, wird mit mir gemeinsam in der Küche stehen und wir werden gemeinsam einen Tag die Woche meinen Blog „füllen“.

Geplant ist dazu der Freitag – sprich am Freitag geht der Blog online und ihr könnt lesen, was wir für euch vorbereitet haben. Wichtig ist uns, dass wir euch den Spaß an der Sache vermitteln.

Kochen wie damals bei und mit Oma lautet die Devise. Unseren Kindern (gesamt 4 – im Patchwork System versteht sich!) und Freunden schmecken lassen, wie unsere Omas gekocht hatten. Manchmal neu interpretiert, durch Gewürze ergänzt oder auch gleich die vegane oder vegetarische Variante der Speise, probierend.

Gerüche, Erinnerungen, Traditionelles – so lautet unser Motto! Bunt soll es hier wieder werden, lebhaft und leshaft.

Diese Woche haben wir uns zu einer kräftigen Rindssuppe mit Leberknödel entschieden. Suppe ist gerade jetzt, zu Beginn der kalten Jahreszeit ein „heißes“ Thema. Ich bin wohl kein großer Fan von Suppen, aber sie ist gesund und sättigt – mit der richtigen Einlage!!!

 

RINDSUPPE MIT LEBERKNÖDEL

3/4 kg Suppenfleisch

2 – 3 Stück Rinderknochen

2 Zwiebeln

Etwas Öl

Knoblauch nach Geschmack

Gemüse (Knollensellerie, Karotten, Lauch, Gelbwurzen, Paradeiser – lt. Horsts Omas Rezept)

Petersilie, Muskatnuss gerieben, Majoran, Lorbeerblätter, Pfeffer

Einen Schuss Zitronensaft

1 Eierschale zum Klären der Suppe (wenn man das möchte)

DSC_0093

Einen großen Topf erhitzen, Öl und etwas Butter hinein geben, die Zwiebelhälften anbräunen, das Fleisch zugeben, das Gemüse ebenso, mit Wasser aufgießen, mit Gewürzen verfeinern und ca. 2 Stunden köcheln lassen! So einfach geht es, eine gute Suppe zu machen. Entscheidend sind hier die guten Gewürze und, wie bereits erwähnt, die Qualität des Fleisch!

 

DSC_0106

DSC_0109

DSC_0112

LEBERKNÖDEL

(eine der Leibspeisen meiner jüngsten Tochter)

400 g Rinderleber

100 g Semmelbrösel

Zirka 150 g Semmelwürfel

Zirka 120 g Schwarzbrotwürfel (wir haben altes Brot genommen, man kann aber auch nur ca. 250 g Semmelwürfel nehmen)

2 Zwiebeln

3 Knoblauchzehen

3 Eier

100 g Butter

Majoran und Petersilie

Etwas Öl für die Zwiebeln

 

Die Brotwürfel in Wasser einweichen (oder etwas Suppe!!!), Zwiebeln würfelig schneiden und im Öl glasig andünsten – kalt stellen.

DSC_0130

Die Leber mit Semmelbröseln, Brotwürfeln, Butter, Petersilie und Zwiebeln fein pürieren. Dann die restlichen Zutaten beimengen und gut vermischen. Eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen. Dann mit nassen Händen den Teig zu kleinen luftigen Knödeln formen und in der kochenden Suppe (oder Salzwasser), einige Minuten garen. DSC_0140

Wir hatten kleine Knödel gemacht und somit für mindestens 3 Mahlzeiten ausreichend Essen – für 4 Personen. Daher kam etwas mehr als die Hälfte davon in den Tiefkühler, um immer einige Knödel auf Vorrat zu haben.

DSC_0177

DSC_0173

2 Knödel habe ich mir tags darauf mit Ei abgeröstet und genoss dazu Grazer Krauthäuptelsalat – sooooo gut!

An unserem Kochabend spielte es dieses, wohl sehr passende, Lied:

Keine Kommentare