Die Zettl kocht, Saures

Tomaten – Pesto Gugelhupf

12. Januar 2016
_DSC0544

Liebe Leser und Leserinnen,

Bitte verzeiht, dass ihr nun einige Zeit nichts Neues hier in meinem Blog zu lesen bekommen habt, jedoch war eine kleine Auszeit dringend Notwendig, um mit voller Kraft in das Blogjahr 2016 zu starten. Die Weihnachtszeit schien dafür perfekt zu sein und da ab dem 11.1. quasi das neue Geschäftsjahr für viele beginnt, dachte ich – vom 21.12. – 11.1 würde eine kurze Pause auch für „DieZettl“ ganz gut passen. Weiterlesen…

Süsses

Maistommerl

21. Dezember 2015
_DSC0533

Ich schaute auf die Spieldose und da sah ich es, es war die Ballerina! „Sophia, ich weiß wer weint, es ist die Ballerina!“, rief ich.
Sophia schaute erst mich und dann die Ballerina an und dann sah sie es auch.
„Warum weinst du denn?“, fragte sie die kleine Ballerina, die in der Spieldose gar nicht mehr zu heulen aufhören konnte. Ich lief schnell in die Küche und riss einen daumengroßen Fetzen von einem Taschentuch ab. Schnell lief ich wieder in mein Zimmer, wo Sophia die Ballerina beruhigte und sagte: „Alles wird gut, mach dir keine Sorgen, alles wird gut. Was ist los? fragte ich flüsternd. Ich reichte der Ballerina den Taschentuchfetzen. Sophia fragte: „Warum weinst du eigentlich und wie heißt du?“ Weiterlesen…

Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Rindfleischsaté mit Glasnudeln

19. Dezember 2015
_DSC0490

Die letzten Tage sind sehr emotional gewesen…
Irgendwie ist das die Zeit vor Weihnachten immer. Meine Kinder sind schon sehr nervös, da ihre Wunschlisten immer recht lang sind, ich bin nervös, da ich mir IMMER bis zum 23.12. Zeit fürs Geschenkekaufen lasse und meine beiden Hunde sind nervös, da wir kaum noch Zeit für sie haben. Alle sind mit den Gedanken in ihrer kleinen Welt. Ich merke das auch wenn ich in die Stadt fahre. Jedes Jahr nehme ich mir vor, dass ich die letzten zwei Wochen vor Weihnachten sicher nicht in die Innenstadt gehen werde, alles meide, das mit Menschenansammlungen zu tun hat und versuche innerlich zur Ruhe zu kommen. Weiterlesen…

Die Zettl kocht, Saures

Thunfisch Cocktail

18. Dezember 2015
_DSC0472

Mein Computer war im Krankenhaus!
Tut mir leid, dass ich euch am Mittwoch nicht wie gewohnt einen Blogeintrag geschrieben habe, aber mein Computer war im Krankenhaus. Er hatte sich einen Virus eingefangen. Was anfangs nach einer Kleinigkeit aussah, entpuppte sich später als eine etwas größere Angelegenheit.
Nun ist er wieder fit und wir können als Team gut miteinander arbeiten. Scheinbar besser als je zu vor.

In weniger als einer Woche ist der 24.12. Lena und Livia fiebern diesem Tag schon sehr freudig entgegen. Um sie ein bisschen auf andere Gedanken zu bringen, mache ich alles mir mögliche um sie abzulenken. Am letzten Wochenende zum Beispiel sind wir gemeinsam mit Christoph und seinem Sohn auf zwei wunderschönen Adventmärkten gewesen. In Bruck an der Mur und in Frohnleiten – das ist ein kleiner Ort nahe bei Graz. Weiterlesen…

Süsses

Baumstamm

14. Dezember 2015
_DSC0443

Letzten Sonntag habe ich euch Paulinas Weihnachtsgeschichte vorgestellt – hier kommt nun die Fortsetzung davon – quasi Teil 2:

Doch dann sah sie erst richtig hin und lächelte, warum, wusste keiner. Der Bibliothekbesuch war ein bisschen langweilig, weil alles so leise war. Ich suchte mir das Buch: „Der Forscher verkleidet als Detektiv“ aus.
Etwas Gutes hatte der Bibliotheksbesuch, denn er nahm viel Zeit in Anspruch und jetzt, als wir in der Schule waren, läutete die Schulglocke. Endlich aus! Ich finde Freitage sind die längsten Schultage, obwohl sie auch nur gewohnte fünf Stunden lang sind. Weiterlesen…

Alle Rezepte, Saures

Krautquiche(n)

11. Dezember 2015
DSC_0402

Ich möchte das heurige Weihnachtsfest unter dem Motto „Heimkommen“ feiern.
Den Hintergrund dazu im Detail zu erklären wäre nun etwas zu privat, aber für mich hat das Jahr 2015 eine große Bedeutung. Es geht mir auch weniger um den christlichen Aspekt des „Herbergsfinden“, als mehr um das wohlige Gefühl meine Familie um mich zu haben, meine Freunde zu sehen, mit meinen Liebsten Zeit verbringen zu dürfen.
Ich habe mir oft in meinem Leben die Frage gestellt, wo bin ich zu Hause? Es ist dort, wo meine Familie ist, dort wo meine Freunde sind, aber es ist auch in mir selbst. Das mag nun ein bisschen philosophisch angehaucht sein, aber letztlich geht es genau darum. Weiterlesen…