Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Curcuma

25. Februar 2015
fertig-1

Curcuma

Herkunft:
Südasien
Pflanzenart:
Ingwergewächs
Welchen Teil, welche Art kann ich in der Küche von davon verwenden?
Zum Kochen wird die Wurzel oder das Rhizom verwendet. Charakteristisch ist der Curcuma für seine gelbe Farbkraft. Er bringt alle Currygewürzmischungen mit seiner starken Farbe zum Strahlen. Curcuma ist auch ein natürliches Färbemittel (aktuell zum Beispiel für Ostereier).
In meiner Küche kommt er außerdem beim Frühstück im Porridge oder Joghurt zum Einsatz. Wenn ich möchte, dass eine Speise besonders gelb oder „sonnig“, also farbintensiv sein soll, kommt immer ein bisschen Curcuma dazu.

Was tut der Curcuma meiner Gesundheit Gutes?
Langsam aber doch entdeckt man auch in unseren Breiten, welch außergewöhnliche Heilkräfte in diesem Rhizom stecken. Hier ein paar medizinische Eigenschaften, die dem Curcuma zugeschrieben werden: Tumor hemmend, Herz und Immunsystem stärkend, entgiftend, entzündungshemmend, Alzheimer vorbeugend, usw…

Diese Wirkungen sind mitunter auch ein Grund, weshalb Curcuma in meiner Küche einen so großen Stellenwert hat.
Mein heutiges Rezept ist wirklich sehr einfach zuzubereiten. Ich serviere es gerne als Gruß aus der Küche, aber auch meinen Kinder als kleinen Snack zwischendurch, wenn sie Freunde zum Spielen einladen.

Rezept
Blätterteig mit Gewürzen
Zutaten:
2 Packungen Blätterteig
2-3 Eier
½ Packung geriebener Käse
Salz, Pfeffer
Verschiedene Gewürzmischungen
Ausstechformen deiner Wahl

teig

eier

Zubereitung:
Den Blätterteig ausrollen und nette Motive ausstechen. Mit dem verquirlten Ei bestreichen und mit dem gewünschten Gewürz bestreuen. Ein bisschen geriebenen Käse darüber geben und bei 180°C Umluft backen, bis sie schön hellbraun sind – das dauert zirka 10 Minuten.

teig-2
DieZettl´s Empfehlung:

Was die Gewürzmischungen betrifft, so versuche ich mich immer ein bisschen daran zu halten, was zum Beispiel die Kinder oder meine Freunde gerne mögen. Erlaubt ist alles – ob ein feines scharfes Curry oder eine Kräutergewürzmischung… der Gaumen entscheidet!
Ihr könnt die Mischung auch ins verquirlte Ei geben. Wenn ihr mehrere Geschmacksrichtungen wollt, dann je ein Ei in eine kleine Schüssel geben, mit ½ TL der Gewürzmischung verfeinern und den Teig damit einstreichen.

fertig-2

Keine Kommentare