Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Süsses

Besuch vom Osterhasen

1. April 2015
ostern2

Heute möchte ich euch ausnahmsweise kein Gewürz vorstellen, da ich in den letzten Tagen mit den Kindern Osterdekoration gebastelt habe und ich euch ein paar unserer Ideen präsentieren möchte.
Wir haben gemeinsam Osterhasen gebacken, die Livia verziert hat. Lena hat aus Heu nette Figuren gebastelt (wer keinen Bauern in seiner Nachbarschaft hat, bekommt Heu im Tierbedarfsladen). Uns hat also das Osterfieber gepackt und wir hatten eine Menge Spaß zusammen.

Unsere Ostereier habe ich zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder selbst gefärbt. Dafür braucht es nur ein großes Glas, ein paar schöne Lebensmittelfarben und harte Eier. Die Kinder fanden es total lustig und ich hatte auch meinen Spaß, wenn die Küche auch danach ausgesehen hat, als hätte man sie in einen bunten Farbtopf getaucht.

 

ostern4Kikeriki, der Hahn bin i!

Nachdem wir unsere Ostereier gefärbt haben, machten wir uns ans Backen. Meine Kinder lieben es, zu rühren und zu mixen und backen vor allem gerne Sachen, bei denen man beim Dekorieren kreativ sein kann – so wie bei meinen Osterhasen. Hier können die beiden den Häschen mit Schokolade, Mandeln, Marzipan oder Schokolinsen lustige Gesichter verpassen. Das Rezept für meine Osterhasen ist sehr einfach nachzumachen und eine kulinarische Alternative zu den gängigen Osterleckereien. Außerdem schmeckt es nicht nur köstlich, sondern macht auch in der Produktion viel mehr Spaß, als im Supermarkt zum klassischen Schokohasen zu greifen.

Rezept:
Osterhase einmal anders
Zutaten für 12 Stück:
150 g Frischkäse
75 g Sauerrahm
200 g Zucker
4 Eier (M)
500 g Mehl
Vanillemark
2 Packerl Puddingpulver mit Vanillegeschmack
2 EL Backsteinpulver
1/8 Liter Milch
Biskotten
Weiße und Vollmilch Kuvertüre (oder Schokoglasur aus dem Packerl)
 

ostern3Diese beiden können die Ankunft ihrer süßen Verwandtschaft kaum noch erwarten

Zubereitung:

Frischkäse, Sauerrahm, Zucker, Vanillemark und etwas Salz mit dem Schneebesen cremig rühren.
Die Eier Stück für Stück zugeben und gut vermengen. Mehl mit Backsteinpulver und Puddingpulver verrühren und ebenso in die Masse geben. Gut miteinander verrühren, danach die Milch zugeben und nochmals verrühren.
Den Backofen auf 200 °C Umluft vorheizen.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech mit einem Suppenlöffel ca. 5-6 cm große Teigkleckse setzen. Dabei ist es wichtig, genug Abstand zu lassen, denn der Teig geht beim Backen auf. Nach 20 Minuten sind die Osterhasen fertig.
Sind diese abgekühlt, mit einem scharfen Messer zwei Schlitze für die Ohren – die Biskotten – einschneiden.
Danach die Kuvertüre in einer Schüssel über heißem Wasser erwärmen. Streicht mit einem Backpinsel die Milchschokolade über die ausgekühlten Schokoklekse. Malt den Häschen mit der weißen Kuvertüre ein bisschen das Gesicht an.
Fertig ist eine sehr g´schmackige und einfache Alternative zum Osterhasen aus reiner Schokolade.
 

ostern1Der Hasenstall in unserer Küche 🙂

Die Zett´s Empfehlung:
Ihr könnt auch die Ohren, also die Biskotten mit Schokolade leicht akzentuieren und als Augen geschälte Mandeln oder andere Nüsse verwenden. Wir haben z.B. auch kleine Kügelchen aus Marzipan als Nasen in die Gesichter der Osterhasen gesetzt.
Sollten die Biskotten-Ohren im Keks nicht halten, so füllt in den Schlitz einfach ein bisschen flüssige Schokolade. Sie wirkt quasi wie Klebstoff und hält die Biskotten fest.
Viel Spaß beim Nachmachen!

Und natürlich:

ostern5

Keine Kommentare