Die Zettl kocht

Dattel Hühnchen mit Couscous

10. Juli 2016
_DSC0002

Landleben…
Der Anlass war ein sehr schöner, jener, der mich wieder ein bisschen mit dem Landleben in Verbindung gebracht hat.
Livia wurde 9 Jahre und lud ihre Freundinnen in das Haus ein, in dem sie lebte, bevor wir nach Graz zogen. Mein Ex Mann lebt großteils noch immer dort. Mittlerweile sind zwei Wohnmöglichkeiten auf dem kleinen Anwesen außerhalb von Graz entstanden. Das „Ausgedingehaus“, also jenes, das ich früher bewohnte, wurde kurzer Hand zum Gästehaus umfunktioniert.

Lange Rede, kurzer Sinn. Ich bin sehr dankbar, dass wir so ein entspanntes und freundschaftliches Miteinander leben. Das geht auch nur, wenn man sich respektiert und den anderen sein lässt….
Ich bin sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben und, dass er mir nach diesem Wochenende anbot, dass ich das Gästehaus jederzeit gerne für Fotoshootings und kleine Feste ausborgen darf.

Nun bin ich wieder zurück in Graz, erholt, entspannt und so was von „Zurück in die Vergangenheit“ versetzt.
Es war ein feines Wochenende. Für mich ist dieser Ort noch immer ein bisschen magisch. Die Entspannung tritt ein, sobald ich das Grundstück betrete. Die Hektik der Stadt hat hier keinen Platz und Menschen die hektisch rum laufen und mit ihrem „Ruhepuls“ noch Probleme haben, dürfen „ankommen“.

Dort – mitten im nirgendwo.

Ich habe mir vorgenommen wieder öfters aufs Land zu fahren. Es hilft mir abzuschalten und wieder neue Ideen zu sammeln. Ohne Stadt könnte ich nie mehr leben, aber ich werde mir diesen Sommer ganz bestimmte einige Auszeiten gönnen.

Mein heutiges Rezept habe ich für Livias Geburtstagsfeier gemacht und! Die Kinder haben schneller gegessen, als ich die Fotos dazu machen konnte, da ich vorab nicht erzählt hatte, dass ich darin Datteln verarbeitet hatte.

Hühnerflügel mit Datteln und Zwiebeln
Zutaten:
für 5 hungrige Kinder und 2 Erwachsene:
1,5 Kg Hühnerflügel
5 frische Datteln
2 große Zwiebeln
Kokosöl
Hollundersaft
Salz, Pfeffer
Hühnersuppe
Beilage:
3 Becher Bulgur

Zubereitung:
Die Zwiebeln kleinwürfelig schneiden, die frischen Datteln von schälen, entkernen und ebenso kleinwürfelig schneiden. Beides gemeinsam im Kokosfett kurz dünsten, mit ein bisschen Wasser aufgießen und einkochen lassen. Es soll eine etwas „pappige“ Masse entstehen.
Das Hühnchen waschen, trockentupfen und in einer Pfanne mit Kokosöl beidseitig anbraten. Mit 4 Esslöffel unverdünnten Holundersaft ablöschen und einreduzieren. Danach mit der Hühnersuppe ablöschen und die Flügerl gar kochen. Dies könnt ihr in der Pfanne auf der Herdplatte machen oder in einer Bratpfanne im Ofen.
10 Minuten vor dem Bratende kommt die Zwiebeln-/Dattelnmischung dazu. Diese vermengt ihr einmal gut mit den Hühnerflügeln.
Den Bulgur laut Anleitung kochen.
Die Zettls Empfehlung:
Wenn ihr keine frischen Datteln zur Verfügung habt, dann kauft getrocknete, überbrüht sie einmal mit kochendem Wasser und verarbeitet sie dann wie beschrieben weiter. Bulgur ist übrigens eine perfekte Beilage und wurde von den Kindern gerne gegessen.

Keine Kommentare