Die Zettl kocht

Sabines unsagbar gute Muffins

21. März 2016
_DSC2727

Osterferien!

Was wäre das Schüler und Studentenleben ohne Ferien? Und was wären wir Eltern ohne uns frei nehmen zu müssen, ohne perfekter Organisation unsere Freizeit?
Es wäre langweilig, schlicht und ergreifend langweilig.
Wie in Patchwork Familien üblich oder sagen wir so, wie bei uns üblich, verbringen die Kinder einen Teil der Ferien beim Papa und den anderen bei mir. Wir teilen uns das Jahr für Jahr recht spontan und auf unsere Termine abgestimmt auf. Das geht aber auch nur, weil die Kinder einen sehr flexiblen Papa haben, der gerne viel Zeit mit ihnen verbringt und weil wir uns sehr gut verstehen und Lena und Livia im Mittelpunkt unserer, noch immer anhaltenden, freundschaftlichen Beziehung stehen.

Für uns vier eine Wohltat und ich muss ehrlich sagen, ich bin ein bisschen stolz darauf, dass wir das so gut schaffen.

Warum ich euch das erzähle?

Ostern, wie Weihnachten auch, sind für mich Feste, wo man sich auf den Frieden in sich und in seinem Umkreis besinnen sollte, finde ich. Es geht mir wirklich nicht so stark um den Glauben, viel mehr aber um die Geschichte, die hinter diesen Festen steht.
Wir sind alle individuell, der Glaube ist so vielseitig lebbar, was sich aber viele von uns wünschen ist ein bisschen Frieden und ein bisschen mehr Dankbarkeit für all das, was wir haben. Die Welt da draußen können wir nicht verbessern. Nicht alleine. Wir können nur für uns und in uns dazu beitragen, dass wir den Frieden und die Ruhe leben, die uns so wichtig erscheint und nach welcher wir uns sehnen.

Es sagt sich so leicht, dass man bei sich selbst beginnen soll – stimmt. Leicht ist das überhaupt nicht, aber es ist möglich. Ich hatte vor kurzem einen Spruch gelesen und nebst dem einen, von meinem Lieblingsinterpreten Konstantin Wecker, gehört genau dieser nun zu jenen, die ich wohl so richtig gut nachfühlen kann und der am besten beschreibt, was ich euch mit diesem Text sagen möchte:

„NUR WER ERWACHSEN WIRD UND KIND BLEIBT HAT DAS LEBEN VERSTANDEN“

gefunden bei: „Mademyday.com“ auf FB

Mein Rezept heute ist sehr gesund. Es ist eines, das ich entworfen habe, da ich kein Brot mehr zu Hause hatte, zu viele Karotten gekauft hatte und ich den Kindern für den nächsten Schultag etwas feines zum Essen mitgeben wollte. Meine Alternative zum Brotbacken (das ich bis heute nicht kann), sind Muffins. Diese können durchaus auch sehr gesund sein.

Abgesehen von der Zuckerpaste, mit welcher ich diese nun verziert habe. Sie sollten ein bisschen zur Osterzeit passen, daher haben sich die Mädchen und ich ins Zeug gelegt und unser bestes bezüglich Verzierung gegeben.
_DSC2728

Sabines unsagbar gute Muffins

Zutaten:
4 Eier
Je ein Becher zu 250 ml:
Frischkäse und Joghurt und Zucker
125 g Fruchtzucker
800 g Karotten
450 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Traubenkernmehl
3 EL Weinsteinbackpulver
3 Rippen dunkle Schokolade

Zubereitung:
Die Karotten waschen, schälen und klein raspeln (bei mir macht das meine treue Küchenmaschine).
Eier, Frischkäse und Joghurt gut miteinander verrühren, Staubzucker und Fruchtzucker zugeben und nochmals gut miteinander vermengen. Die Karotten zugeben, unterrühren, die beiden Mehlsorten, sowie das Weinsteinbackpulver miteinander vermischen und ebenso in den Teig einrühren. Drei Minuten gut verrühren (auch hier hilft die Küchenmaschine brav mit!).

Die dunkel Schokolade fein hacken und unterheben.
Den Teig in Muffinsförmchen gießen und bei 180°C Umluft zirka 40 Minuten backen.

Die Zettls Empfehlung:
Als Schokolade verwende ich ganz normal Haushaltsschokolade. Milchschokolade passt in diesem Fall überhaupt nicht ins Rezept, finde ich.
Traubenkernmehl: Neuerdings ist es ein fixer Bestandteil meiner Küche. Ich habe es mir vor einigen Monaten aus Wien mitgebracht und ihm nie Beachtung geschenkt. Bei der Kücheninventur ist es mir wieder aufgefallen, ich frug Dr. Google was denn alles damit zu machen sein und schon wurde es in mein Hit Liste der beliebtesten Lebensmittel in der Zettlschen Küche aufgenommen.
Es schmeckt meiner Familie und mir zudem wirklich richtig gut….
_DSC2748

Keine Kommentare