Die Zettl kocht, Saures

Wachteleier, Datteln und Koriander auf Fenchelgemüse

18. November 2015
DSC_1103-001

In etwas mehr als 1 Monat ist Weihnachten. Grund genug für mich zu überlegen, was wir denn dieses Jahr essen werden.
Gemeinsam mit den beide
n Mädchen habe ich überlegt, was wir denn 2015 alles kredenzen könnten. Wir hatten Unmengen an die Ideen und einen großen Spaß uns durch die vielen Kochbücher zu schmökern – auf der Suche nach „unserem“ Rezept. Bei einigen Speisen dachten wir, dass wir sie als kleines Mitbringsel für Freunde, Lehrer oder Familie machen könnten.

Was für eine Qual der Wahl…
So kam ich nun zu dem Entschluss, dass ich euch in den nächsten Wochen hier im Blog immer wieder Ideen für das Weihnachtsessen vorstellen werde, aber auch Keksrezepte und andere feine Kleinigkeiten, die ihr nett verpackt auch verschenken könnt.

Ein exklusives Vorspeisenrezept macht heute den Beginn dieser Serie.
Ich habe wirklich keine Ahnung, wie mir das eingefallen ist – ich stand einfach in der Küche und hatte überlegt, was gut miteinander harmonieren könnte und mir ungefähr vorgestellt, wie es schmecken könnte. Dabei entstandeine Eigenkreation, die einfach fantastisch schmeckt. Natürlich hatte ich auch nicht alles zu Hause – die Wachteleier zum Beispiel, frische Datteln und den frischen Koriander. Ich bin an sich so gar kein Fan von frischem Koriander, aber ich kann nur, weil mir ein Gewürz nicht zusagt, nicht davon ausgehen, dass ihr oder meine Freunde das nicht mögt.
Während des Kochens hatte ich immer mehr Ideen, welche Gewürze dazu harmonieren könnten und wie sich die einzelnen Komponenten miteinander verbinden könnten. Damit meine ich nun nicht die Textur, sondern die Aromen.
Ich denke, das wurde eine meiner besten Vorspeisen, die ich je gemacht habe.
DSC_1104

Wachteleier, Datteln und Koriander auf Fenchelgemüse
(Das Rezept basiert auf 2 kleinen Vorspeisentellern)
Zutaten:
Für die mit Datteln mit Wachteleier und Koriander
2 frische Datteln
¼ Bund frische Korianderblätter
3 Wachteleier
2 EL Sauerrahm
1 Schuss Zitronensaft
Salz, Pfeffer

Zubereitung:
Den Koriander waschen, trockentupfen und klein hacken. Die Wachteleier kochen und pellen.
Den Sauerrahm mit dem Koriander und 1 kleingehackten Wachtelei vermengen. Mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen. Die Datteln in der Mitte auseinander schneiden, entkernen und mit der Sauerrahmsauce füllen.

Fenchelgemüse:
Zutaten:
1 kleine Fenchel
3-4 getrocknete Tomaten
3-4 gedörrte kleinen Feigen
Je 1 MSP Piment und Sternanis gemahlen
2 TL braunen Zucker
1 Schuss Zitronensaft
1 Schuss Essig

Zubereitung:
Den Fenchel putzen und in dünne Scheiben oder Streifen schneiden. Die getrockneten Tomaten kurz in Wasser einlegen und dann klein hacken.
In einer Pfanne mit etwas Olivenöl den Fenchel, die Tomaten und die Feigen anbraten, mit Zitronensaft ablöschen und immer wieder rühren, sodass nichts anbrennt. Mit Piment und Sternanis würzen. Danach mit braunem Zucker karamellisieren und mit Essig ablöschen. Noch einmal kurz anbraten.
Am Teller zuerst das Gemüse anrichten und dann darauf die gefüllten Datteln.
DSC_1106

Die Zettls Empfehlung:
Ihr wisst ja, dass ich mich seit einigen Monaten dem Dörren verschrieben habe. Ihr könnt natürlich statt den Feigen auch anderes nehmen – zum Beispiel Äpfel, die bekommt ihr im Supermarkt und passen ebenso wunderbar zum Fenchel.

Keine Kommentare