Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Erdäpfel Carpaccio mit Pistazienpesto

4. November 2015
DSC_0967

Ich werde immer wieder gefragt welche Kochbücher ich empfehlen kann und welche mir besonders gut gefallen. Vorweg – ein Kochbuch stellt für mich eine Anregung dar. Früher waren diese Bücher kaum Bebildert, es waren einfach Lektüren für den täglichen Gebrauch der Hausfrau. Einige davon habe ich noch, da ich sie am Flohmarkt gefunden habe.

Die neuen Kochbücher sind eigentlich reine Bilderbände, finde ich. Wenig Text, das Rezept und Fotos die zum Nachkochen anregen sollen. Ich gestehe – leider genau der Aspekt, weshalb ich mir Kochbücher mittlerweile kaufe. Natürlich muss mindestens ein ansprechendes Rezept darin vorhanden sein, aber mehr auch schon nicht mehr. Meine Freundin Ursula ist Buchhändlerin in Wien. Sie kennt meinen Geschmack sehr genau – nun ja, nach 20 Jahren Freundschaft wohl kein Wunder….
Wann immer ich in Wien bin oder wieder Lust auf ein neues Kochbuch habe, rufe ich sie an. Ihre Empfehlungen sind von Mal zu Mal ausgezeichnet.
Ich möchte euch in den nächsten Wochen nun immer wieder ein Kochbuch vorstellen – einmal eine Neuerscheinung oder dann auch etwas ältere Exemplare die ich immer wieder zum Durchblättern für neue Ideen verwende.
Eines dieser Bücher, die Ursula mir ans Herz gelegt hatte, war „Magische Carpaccios“ von Thuri Maag, erschienen im WERD Verlag.
DSC_0993
Ich liebe Carpaccio. Gestern hat Lena das Buch sehen, darin geblättert und gemeint „Mama, lass uns ein Erdäpfel Carpaccio machen“ – das klingt spannend.
Wir lieben Erdäpfel, diese Knolle ist so wunderbar schmackhaft und sättigend. Seit man sie nun auch in der Farbe Lila zu kaufen bekommt, haben sie ohnedies wöchentlich am Speiseplan. Das Auge isst ja bekanntlich mit!
Mein heutiges Rezept ist eine kleine Abwandlung aus einem feinen Abendessen, das ich letzte Woche für Freunde gemacht hatte. Quasi eine Mischung aus dem Buch und meiner Idee, die ich mir ausdachte, als Besuch kam.

Erdäpfel Carpaccio mit Pistazien Pesto
Rezept
Davon werden 4 Personen als Vorspeise satt

Zutaten:
300 g bunte Erdäpfel
1 Handvoll Cashew Kerne
2 EL Pistazien
100 g Parmesan
100 ml Olivenöl (bei Bedarf etwas mehr)
3 Stück getrocknete Tomaten
Pfeffer
Salz (bei Bedarf)

Zubereitung:
Die Erdäpfel bissfest dämpfen – die dürfen nicht zu weich sein. Danach noch heiß schälen und auskühlen lassen.
Inzwischen alle Zutaten für das Pesto im Mixer zerkleinern. Sollte die Masse zu trocken sein gebt bitte noch ein bisschen Olivenöl dazu. Ich mache das immer ein bisschen nach Gefühl. Die Textur sollte „matschig“ und nicht zu fest, aber auch nicht zu flüssig sein.
Salzen muss man an sich nur die Erdäpfel. Das Pesto hat ausreichen Würze durch den Parmesan.
DSC_0975

Die Zettls Empfehlung:
Ich verwende in den letzten Wochen sehr oft Pistazien für meine Gerichte. Wir lieben diese Nuss und haben uns vorgenommen nun alle möglichen Varianten, die man mit dieser kochen kann, zu probieren. Sie sind sehr teuer, ich weiß, aber hin und wieder eine feine Speise damit zu kredenzen zahlt sich wirklich aus.

Keine Kommentare