Alle Rezepte, Die Zettl kocht, Saures

Gemüselaibchen

23. Oktober 2015
DSC_0812

Langsam ist das neue Schnell…

Was für ein schöner Satz. Heute Morgens, als ich aufwachte – noch immer benommen von den letzten Tagen, das Fieber hatte mir einiges an Kraft abverlangt, las ich ihn beim Frühstück.
Die letzten Wochen hatte ich sehr schnell gelebt, immer wieder Entscheidungen getroffen, die mir viel abverlangten, viel Zeit, viel Gefühl, viel Achtsamkeit. Als ich am Sonntagabend in Wien ankam und zum Abendessen mit einem Freund ging, war ich noch ganz in diesem „Schnell“ verfangen. Ein gutes Essen, ein ruhiges Gespräch und danach der Ausklang des wunderschönen Abends bei meiner Freundin Sandra, brachten wieder etwas Ruhe in mein Leben.

Ich genoss die Tage in Wien sehr und entschied kurzfristig bis Dienstag zu bleiben. Eine sehr gute Entscheidung wie sich später herausstellte. Die Geborgenheit die ich in Wien erfuhr, gab mir Kraft und ließ mich zur Ruhe kommen.
Auch meinen Körper, der sich nach dem inszinzierten Stress der letzten Wochen natürlich eine Auszeit gönnte und mein „los lassen“ mit Fieber „belohnte“.

Keine angenehme Sache, da ich nun dem Street Food Market absagen musste, aber eine wahrscheinlich sehr notwendige. Anfangs grübelte ich noch in mich hinein, war traurig über die Entscheidung, etwas, an dem mir so viel lag nicht tun zu können. Dann kam ein lieber Freund und brachte mir eine Zeitschrift ans Krankenbett…
Das neue Achtsamkeitsbücherl von der Flow – meiner Lieblingszeitschrift. Darin las ich heute auch diesen einen Satz – „LANGSAM IST DAS NEUE SCHNELL“…

In diesem Sinne wünsche ich euch ein schönes Wochenende!
Mein heutiges Rezept ist der absolute Wunsch der Kinder. Sie lieben Gemüselaibchen in allen Variationen und nein, das ist kein Scherz, sie mögen sie wirklich gern. Da beide dem Fleischessen eher abgeneigt sind.

Gemüselaibchen mit Kichererbsen Mehl
DSC_0802

Zutaten:

1 Zucchino
1 halber Butternusskürbis (jener von der Suppe am Mittwoch)
100 g geriebener Käse
100 g Kichererbsen Mehl
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
2 Eier
ca. 100 g Semmelbrösel
20 g geriebene Pistazien
Schabziegerklee, Estragonkraut, Majoran, Pfeffer

Zubereitung:
Den Zucchino und den Kürbis raspeln. Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden und in einer heißen Pfanne mit Öl andünsten. Zu dem Gemüse geben und mit den restlichen Zutaten vermengen
Eine Pfanne mit 3 cm Fett zum Backen befüllen, erhitzen. Aus der Gemüsemasse Laibchen formen und im heißen Fett heraus backen.

Mit einem feinen Sauerrahmdipp servieren.

Die Zettls Empfehlung:
Diese Laibchen lassen sich hervorragend mit verschiedenen Gemüsesorten zubereiten. Geschmacklich finde ich persönlich Kichererbsenmehl perfekt dazu passend. Das erinnert mich ein bisschen
an Falafel.
Wenn ihr Zucchini in verwendet bitte bedenkt, dass sie „auswassern“ wenn ihr die Laibchen salzt, daher empfehle ich, diese immer erst vor dem Servieren zu salzen.

DSC_0803

1 Kommentar

  • Reply Evelyn Pötz 19. Februar 2016 at 23:40

    Kann man Kichererbsen in der Getreidemühle mahlen? Lg