Die Zettl kocht

Süße Pizza

12. April 2015
pizza2

Diese Woche ist eindeutig Italien gewidmet. Dieses Land und die Lebensart sind und bleiben meine Leidenschaft. Die Landschaft, die Natur und die Mentalität der Italiener – für mich speziell der Mittel- und Süditaliener, ist einzigartig.
Meine Mädchen spüren das und gehen vielleicht deshalb so neugierig mit den Reisevorbereitungen um. Sie merken, wieviel mir die Region rund um Rom bedeutet und wie wichtig mir jede Möglichkeit ist, das Land zu bereisen oder mit Menschen zusammen zu treffen, die meine „Sprache“ sprechen.
Wir essen sehr gerne Pizza. Meine Kinder lieben sie sogar. Ich komme gut und gerne ein paar Wochen ohne aus. Wir haben einen sehr lustigen Nachmittag miteinander verbracht. Ich habe den Kindern erlaubt, alle Schminksachen, die sie finden können, auf den Tisch zu legen, um uns gegenseitig zu schminken. Als Krönung habe ich den beiden eben ihre heißgeliebte Pizza als kulinarischen Abschluss versprochen. Allerdings eine ungewöhnliche Variante – nämlich süß. Lena dachte an einen Scherz, doch als ich die Zutaten aus der Vorratskammer holte, wurde ihr schnell klar, dass es mir ernst war.
Wir haben gemeinsam am Rezept ein wenig herum experimentiert und das Ergebnis hat vorzüglich geschmeckt. Wenn ihr andere Ideen habt, das Gericht schreit nach Kreativität. Ich würde mich auch freuen, wenn ihr mir eure Ideen dazu schickt.
pizza5

Rezept:
Süße Pizza
Zutaten:
Teig:
500 g Mehl
1 Packerl Trockengerm
300 ml lauwarmes Wasser
100 g Staubzucker
Belag:
350 g Ribiseln, Himbeeren oder Erdbeeren
Und möglichst viel weiteres unterschiedliches Obst
Honig oder Zucker nach Bedarf
pizza6

Zubereitung:
Für den Pizzateig den Germ in Wasser auflösen und zum Mehl geben. Staubzucker zugeben und alles miteinander gut verkneten. Den Teig nun für gut eine Stunde (je länger desto besser) an einem warmen Ort gehen lassen. Wenn er die doppelte Menge hat, weiter verarbeiten.
Dazu reißt man immer ein Handgroßes Stück vom Teig ab, knetet es nochmals und rollt den Teig aus. Entweder auf ein ganzes Blech oder nach Wunschform.
pizza4

Belag:

Die Ribiseln (oder andere rote Früchte) mit dem Stab pürieren und süßen. Die Sauce kann man bereits auf dem Teig verteilen.
Die anderen Früchte – je nach Saison und Geschmack – waschen und bei Bedarf klein schneiden. Die Kinder hatten jede Menge Spaß dabei.
Wir haben nun den Teig mit der roten Sauce für ca. 15-20 Minuten bei 190°C Umluft in den Backofen gegeben und danach die Pizza mit Obst belegt. Ihr könnt natürlich das Obst auch mitbacken. Besonders gut wird es, wenn ihr nach ca. 10 Minuten Kristallzucker über das Obst rieselt. Das karamellisiert so fein.
pizza3

Die Zettl´s Empfehlung:
An sich habe ich euch in meinem Rezept schon sehr viele Tipps gegeben, wie ihr eure süße Pizza schmackhaft zubereiten könnt. Jetzt seid ihr dran – wie sieht eure Variante der süßen Pizza aus?

pizza1

Keine Kommentare